Hedwig Gebbeken
Hedwig Gebbeken 

Im Durchschnitt finden sich in jeder Klasse mittlerweile 2 Kinder mit einer diagnostizierten AD(H)S. Das hyperaktive Verhalten dieser Kinder stellt enorme Anforderungen an die erziehenden Erwachsenen, das weiss jeder Lehrer, der versucht, in den großen Klassenverbänden von 28-30 Schülern, dem einzelnen Schüler gerecht zu werden. Wie können wir Stress und zusätzliche Belastungen vermeiden, wenn wir nicht wissen, wie wir damit umgehen sollen? In der Lehrerausbildung fehlt dieses Kapitel gänzlich. Das können Sie gerne nachholen:

 

ADHS oder dissoziales Verhalten? Umgang mit problematischem Schülerverhalten

AD(H)S-Workshop für Lehrer, Schulbegleiter, Schulsozialarbeiter

12 - 16 Teilnehmer. Die Workshops finden in Ihrer Schule oder in unseren Räumlichkeiten statt. 

 

AD(H)S wird kontrovers diskutiert: Die erfundene Krankheit oder ernsthafte Beeinträchtigung? Was ist AD(H)S wirklich?
Woran erkenne ich es und unterscheide es von dissozialem Verhalten?

Wie gehe ich als Lehrer kräftesparend mit den Herausforderungen um? Welche Methoden und Strukturen helfen AD(H)S-Kindern im Unterricht? Wie berate ich die Eltern? Wie bekomme ich eine Schulbegleitung für betroffene Kinder? Wie gehe ich mit dissozialem Verhalten um? Was entlastet die Klasse? Was kann ich tun?

Der Workshop vermittelt Ihnen Wissen über AD(H)S und dissoziales Verhalten, Sie lernen, wie beides voneinander abzugrenzen ist, wir erarbeiten gemeinsam Methoden und Strukturen, die Sie im Unterricht praktisch anwenden können, um alle Beteiligten zu entlasten.
Anhand von Fallbeispielen entwickeln wir alltagstaugliche (!) Handlungs- und Lösungsstrategien.

Aus der Praxis für die Praxis!

 

 

 

1. Teil: Impulsvortrag - Vortragsgespräch - Plenum

 

  • AD(H)S verstehen - die faktische Ebene
  1. Diagnosekriterien, Neurophysiologie
  2. Erscheiningsbild der AD(H)S
  3. Auswirkungen auf den Lernprozess und das Verhalten der Schüler
  4. Abgrenzung ADHS - dissoziales Verhalten

 

  • AD(H)S verstehen - die emotionale Ebene
  1. Empfinden und inneres Erleben eines AD(H)S-Kindes
  • Ursachen und Genese dissozialen Verhaltens
  1. Systemische Sicht auf Verhaltensstörungen

 

2. Teil: Kleingruppenarbeit - Zusammenführen der Ergebnisse - Plenum

 

  • konkrete Hilfen und Methoden für den Umgang mit AD(H)S und dissozialem Verhalten  in der Schule
  1. in Kleingruppen erarbeiten
  2. zusätzliche Methoden kennenlernen

 

  • an Fallbeispielen gemeinsam real umsetzbare Konzepte entwickeln, besprechen und üben

 

Nächste Termine:

 

Wann: 24./25.06.2019

          09:00 bis 17:00 Uhr

Wo:    Hohenzollernstr. 7, 30161 Hannover

          Seminarraum 2

Anmeldung über UniPlus: Svenja Höxbroe, svenja.hoexbroe@lehrerbildung.uni-hannover.de

Anmeldung per Mail an mich: post@hedwiggebbeken.de

 

Rufen Sie mich an oder schicken Sie mir eine Mail:

 

Hedwig Gebbeken

Hohenzollernstr. 7

30161 Hannover

 

0176  70 50 87 43

0511  89 84 220

post@hedwiggebbeken.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hedwig Gebbeken